Rauchmelder

Jährlich sterben in der Bundesrepublik etwa 400 Menschen an den Folgen von Verbrennungen oder ersticken im Brandrauch. Noch sehr viele mehr werden dadurch verletzt. Die Höhe der Brandschäden erreicht inzwischen ca. 4 bis 5 Mrd. Euro, Tendenz steigend. Ein Großteil dieser schlimmen Ereignisse entsteht durch Unachtsamkeit – und wird durch Unwissenheit oft noch schlimmer.

Gehen Sie im Brand- oder Unglücksfall immer in der Reihenfolge retten–alarmieren–löschen vor und bleiben Sie ruhig. Bringen Sie sich und andere gefährdete Personen in Sicherheit und schließen Sie Fenster und Türen. Der Rauch ist bei einem Brand das größte Problem für die Menschen im Gebäude und für die Feuerwehr. In weniger als drei Minuten sinkt durch den entstehenden Brandrauch die Sichtweite meist so weit ab, dass betroffene Personen die Orientierung verlieren und sich nicht mehr in Sicherheit bringen können.

Rauch muss frühzeitig entdeckt werden

Brandrauch enthält eine Vielzahl hochgiftiger Substanzen und führt beim Einatmen innerhalb weniger Minuten zu Bewusstlosigkeit und später zum Tod durch Ersticken.

Der Großteil aller Brände in Wohnungen entwickelt sich langsam, bevor es zu einem offenen Feuer kommt, entsteht zunächst eine große Menge Rauch. Bei einem Brand von nur 100 Gramm Kunststoff entsteht so viel Rauch, dass eine 80 qm große Wohnung vollkommen ausgefüllt wird.

Brandrauch
• Ist giftig
• Schädigt Lunge und Atemwege
• Führt beim Einatmen zu Bewusstlosigkeit
• Macht Fluchtwege unpassierbar
• Nimmt die Sicht
• Wird im Schlaf oft nicht wahrgenommen

Rauchmelder retten Leben
Im Schlaf vom Brandrauch überrascht, haben Sie keine Möglichkeit mehr, sich in Sicherheit zu bringen.

Rauchmelder können bereits geringe Menge Brandrauch in der Raumluft wahrnehmen und so rechtzeitig vor seinen Gefahren warnen.

Befestigen Sie Rauchmelder
• immer an der Zimmerdecke, da der Rauch nach oben steigt,
• an der Decke in der Raummitte, bzw. mindestens 50 cm von Wänden entfernt,
• nicht in der Nähe von Luftschächten und nicht in starker Zugluft,
• nicht in der Dachspitze,
• nicht in Räumen, in denen normalerweise starker Dampf, Staub oder Rauch entsteht (Bad, Küche).

Rauchmelder erhalten Sie im Elektrofachhandel, bei Ihrem zuständigen Kommandanten, bei Sicherheitsunternehmen oder bei Brandschutzfirmen. Hier erhalten Sie nicht nur Qualitätsprodukte, sondern auch kompetente Beratung für den richtigen Umgang mit Rauchmeldern.

Quellen: 
https://thalmassing.feuerwehren.bayern/burgerinfo/rauchmelder-retten-leben/ 
https://www.fwvbw.de/wenns-brenzlig-werden-sollte,81.html#c181